containers2.jpg

Was ist TraXSIcon?

traXSIcon versorgt Ihr SAP-System mit Sendungsverfolgungs-Daten zu Aus- und Anlieferungen. traXSIcon nutzt dafür eine vorhandene SAP-Schnittstelle Ihres SAP Systems (LE-Modul XSI).

Die typische Ist-Situation:

Detaillierte und aktuelle Informationen über die Sendungsverfolgung sind nicht im SAP-System verfügbar. Allerdings kann man für viele Frachtführer diese Track & Trace-Informationen beziehen, z. B. von deren Web-Portalen.

 

 

Um z.B. den Rechnungslauf mit dem Vorhandensein von Abliefernachweisen (POD) zu koppeln, werden die Daten zunächst von Hand eingegeben. Um die Arbeitslast zu reduzieren und Fehler zu minimieren werden in eigenen Projekten oft Schnittstellen entwickelt. Diese laden dann die Sendungs-Daten in das SAP-System - oft in eigen-entwickelten Z-Tabellen, ohne den SAP-Standard zu nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder Frachtführer / Spediteur hat seine eigene Schnittstelle, dabei kommen unterschiedliche Protokolle zum Einsatz. 

 

 

 

 

 

Mit traXSIcon reduzieren Sie die Anzahl der Schnittstellen in Ihr SAP-System auf 1 -  und es wird die vorhandene SAP-Standard-Funktionalität genutzt.  

 

 

 

Die Einrichtung der einzelnen Anbindungen an die Spediteure ist eine Dienstleitung von traXSIcon.com.

 

 

 

 

 

 

 

traXSIcon ist sehr einfach zu installieren und schnell einsatzbereit:
- Keine SAP Entwicklungsobjekte, traXSIcon nutzt das vorhandene XSI Modul in SAP (s. Transaktion VTRC)
- Alle notwendigen Einstellungen im SAP System werden automatisch vorgenommen,
- traXSIcon kann ohne weitere zusätzliche Systeme (wie z. B. SAP PI) betrieben werden. Lediglich ein Windows PC oder Server mit Internet-Anbindung und einer SAP GUI  wird benötigt
(Die Installation einer SAP GUI empfehlen wir zumindest. traXSIcon kann auch auf einem PI System aufgesetzt werden).

 

Die mit traXSIcon übertragenen Sendungs-Daten können im SAP mit Standard-Transaktionen für z.B. Lieferungen und Transporte angezeigt werden  (VL03N, VL33N oder VT03N, ...).

Mehr Informationen zu dem SAP Modul XSI finden Sie unter http://help.sap.com

traXSIcon unterstützt die Anbindung von Frachtführern weltweit. Paketdienstleister, Seefracht-, Luftfracht-, LKW-Verkehr können angebunden werden - und das schnell unf für einen festen Betrag. Zu den wichtigsten Frachtführern sind diese Schnittstellen bereits vorhanden. Es muss dann im Wesentlichen nur noch die Einrichtung des Kunden-Accounts vorgenommen werden.

Falls Ihr Frachtführer noch keine Schnittstelle / EDI unterstützt: dann kann er das traXSIcon.com Portal nutzen um dort die Daten zur Sendungsverfolgung einzutragen (z.B. den Abliefernachweis).

traXSIcon stellt nicht nur die Daten zur Sendungsverfolgung für Auslieferungen an Ihre Kunden zu Verfügung. Auch für Anlieferungen von Ihren Lieferanten können wichtige Daten wie z. B. die aktuelle erwartete Ankunftszeit (ETA) übertragen werden.

Mit traXSIcon schonen Sie Ihr Budget – und Sie setzen Ihr Logistik-Projekt in kürzester Zeit um.
Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen - bei einem Vorort-Termin oder einer Telefon-Konferenz zeigen wir gerne, wie schnell eine Test-Installation mit funktionierender Anbindung eingerichtet ist.

Schicken Sie uns ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder rufen Sie uns unter der Nummer der CSBG an: +49 421 34 68 513

 

Weiter mit: Trace & Track-Daten in SAP – Nutzen und Optionen